Videoclip
Der Ludwig-Steil-Hof - wir bilden aus!

Dieser Film entstand im Rahmen der Fortbildung zum Videojournalismus mit der Medienwerkstatt Lübbecke. Teamerin war Iris Bökenheide (Mediengestalterin), die diese Videoschulung angeleitet hat.

Mitwirkende und Durchführende vor und hinter der Kamera waren Auszubildenden sowie Mitarbeiter des Ludwig Steil-Hofes. Auch der Videoschnitt wurde zu großen Teilen von ihnen durchgeführt.

Dieses Video erhebt daher - aufgrund des Übungscharakters - nicht den Anspruch von perfekter Professionalität, wohl aber soll es einen vitalen Eindruck der Berufsbildung im und mit dem Ludwig-Steil-Hof vermitteln.

Sehen Sie selbst:

Der Ludwig-Steil-Hof - wir bilden aus!



Arbeitsgelegenheiten nach ALG II

unter Förderung durch das Amt proArbeit des Kreises


Im Rahmen von ALG II mit Mehraufwandsentschädigung können interessierte Frauen und Männer in folgenden Bereichen bei uns tätig werden:
  • In der Altenpflege
  • In der Tagespflege
  • In der psychosozialen Rehabilitation - Tagesstruktur - Arbeitstherapie
  • Im Werkstattbereich
  • In der Großküche
  • Im Landschafts- und Gartenbau
  • In der Verwaltung
Bei entsprechendem Interesse wenden Sie sich bitte an Ihren Fallmanager bem Amt proArbeit - Jobcenter.

Ansprechpartnerin:

Frau Heidi Griepenstroh/ Bärbel Stashelm

Haus 5c
Tel.: (05772) 564-148

Erreichbar von montags bis freitags in der Zeit von 9:00 bis 13:00 Uhr



SPRUNGBRETT - Dein Sprung in das Berufsleben

unter Förderung durch das Amt proArbeit des Kreises Minden-Lübbecke


Das Projekt SPRUNGBRETT bietet vielfältige Möglichkeiten für Schüler an. Ziel ist es, eine Begleitung des Berufeinstiegs zu ermöglichen, sowie bei der Berufsorientierung zu unterstützen. Dabei werden zusammen mit den Schülern die weiteren Schritte geplant.

Bersonderes Augenmerk wird gelegt auf:

  • individuelle Berufsberatung
  • individuelle Betreuung
  • Aktuelle Bewerbungsunterlagen
  • angenehme Arbeitsatmosphäre
  • Vermittlung von Schlüsselkompetenzen

Über Workshops, Einzel- und Gruppengespräche, Internetrecherche und Betriebsbesichtigungen wird den Teinehmern der Zugang zu Betrieben und möglichen Praktika erleichtert

Interessenten wenden Sie sich bitte an Ihren Fallmanager beim Amt proArbeit – Jobcenter oder/und bei den

Ansprechpartnerin:

Frau Marion Kuhlmann-Krüger

Tel.: (0151) 233 710 15


M U T - Motivation-Unterstützung-Training

unter Förderung durch das Amt proArbeit des Kreises Minden-Lübbecke

 

Zielgruppe dieses Projektes sind Personen, die ALG II-Leistungen beziehen und von Mitarbeitern des Amts proArbeit für die MUT-Maßnahme empfohlen werden.

Die MUT-Maßnahme ist spezialisiert darauf, Personen bei psychischen Einschränkungen oder bei anderen Problemlagen wieder zu motivieren und gemeinsam mit ihnen einen geeigneten Platz im Arbeitsleben zu finden. Dabei werden sie von unserem Fachpersonal und von einer Psychologin begleitet.

Bei Interesse an diesem Projekt ist eine vorherige Kontaktaufnahme und ein Gespräch mit dem zuständigen Fallmanager der proArbeit zu führen.

Ansprechpartnerin

Lydia Redekop

Tel.: (05772) 9156648

Jugendintegrationskurs

Es wird ein Deutschkurs angeboten mit insgesamt 960 Unterrichtsstunden (Niveaustufe B1).
Durchführungszeit während der normalen Schulzeit, in den Ferien ist Urlaub, Montags bis Freitag 08:30 - 12:30 Uhr
Unterrichtsort: Ludwig-Steil-Hof, Zentralgebäude

Zielgruppe: Flüchtlinge aus Iran, Irak, Eritrea oder Syrien

Wir führen diesen Kurs in Kooperation mit der VHS Lübbecker Land und der Diakonie Lübbecke durch.

Interessierte für den laufenden Kurs (Quereinstieg nach Aufnahmetest bei der VHS ist möglich) und für neue Kurse wenden sich an die
VHS
Frau Borcherding
Tel.: (05772) 9771-14

Ansprechpartnerinnen

Lydia Neuberger

Tel.: (05772) 564-226 oder

Marion Fricke (Bereichsleitung)

Tel.: (05772) 564-136

ÖgB - Öffentliche geförderte Beschäftigung

Unter Zuwendung des Landes NRW, inkl.  Mittel aus dem ESF sowie kommunaler Mittel des Kreises Minden-Lübbecke

Der Ludwig-Steil-Hof hat 6 Arbeitsplätze geschaffen, um erwerbsfähigen Menschen eine neue berufliche Perspektive zu schaffen und deren Langzeitarbeitslosigkeit zu beenden.

Die Teilnehmer erhalten einen 2-jährigen Arbeitsvertrag und sind im hauswirtschaftlichen Bereich der Tagespflege, der stationären Altenhilfe und der psychosozialen Rehabilitation, sowie in der Altenpflege oder als Hausmeister tätig. Zunächst werden die Teilnehmer kleinschrittig an die berufliche Tätigkeit herangeführt, erhalten ein individuelles Coaching und berufsbezogene interne sowie externe Qualifizierungen, mit dem Ziel, langfristig beruflich integriert zu werden.

Ansprechpartnerinnen

Britta Hiller

Tel.: (05772) 9360856

Bärbel Stashelm

Tel.: (05772) 564148

Kontakt: Marion Fricke (05772) 564-136 / Jens Bökenkröger (05772) 564-140